Traumjob auf den Weltmeeren

hafenIn Palma habe ich neulich einen Mann mit einem ungewöhnlichen Job kennen gelernt. Er ist Bootsbauingenieur und spielt Feuerwehr auf den Weltmeeren. Wenn auf irgend einer Luxusjacht ein technisches Problem auftritt, lässt er sich vom Bootsbesitzer einfliegen. Dann wird ihm ein Privatjet bereitgestellt, der ihn, sagen wir mal, zu einem Stützpunkt auf die Fidschi-Inseln bringt. Von dort aus geht es per Helikopter zur Jacht.

Hat das Schiff, das es zu reparieren gilt, einen Heli-Pad, landet der Hubschrauber direkt auf der Jacht. Gibt es keinen, lässt sich der Bootsbauer schon mal vom Helikopter aus der Luft abseilen, um an Bord zu kommen.

Der Mann ist selbständig und arbeitet von Berlin aus. Seit Jahren bereist er die ganze Welt. An die ganz großen Jachten, wie die von Abramovich oder Steve Jobbs, kommt er nicht. Denen stehen eigene Bordingenieure zur Verfügung. Aber abgesehen von diesen Hingucker-Jachten, die ja inzwischen auch durch die Medien gegangen sind, war der Mann schon auf ziemlich vielen Booten. Auch auf solchen, die unsereins allenfalls aus der Zeitung kennt, oder vielleicht mal vor Anker liegend in Palma oder irgendeinem anderen Urlauberhafen gesehen hat.

Es sei sein Traumjob, erzählte mir der Ingenieur. Er reise gerne, spreche mehrere Sprachen und habe auch einen ausgeprägten Helferinstinkt. Über Geld haben wir nicht gesprochen. Darüber gäbe es bestimmt auch einiges zu erzählen.

Traumjobs gibt es also immer noch. Mein Kumpel Jörg hat sogar zwei davon. Auch ich zähle mich zu denen, die ihr Leben nicht träumen, sondern ihren Traum leben. Journalist ist für viele noch immer ein Traumberuf. Ich bekomme das zurzeit in Köln mit. In meinen Seminaren habe ich es ausschließlich mit jungen Journalisten zu tun. Fernsehen, Radio, Internet.

Manchmal sehe ich einen Seminarteilnehmer Jahre später im Fernsehen als Korrespondent vor dem Weißen Haus oder in einem Dokumentarfilm über Extremsportarten.

Es ist schön, anderen Menschen bei der Erfüllung ihrer Träume zuzusehen. Noch schöner ist es, seinen eigenen Traum zu leben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s