Wo der Spanier baden geht

bann

Manchmal lohnt es sich, einen zweiten Blick auf etwas zu werfen. Illetas, zum Beispiel. Nur ein paar Busminuten von Palma entfernt, musste der Küstenort vor genau einem Monat für eine Bloghausgeschichte herhalten. Hinterher war die Aufregung groß. Ich hätte den schönsten Teil verpasst, hieß es. Wie konnte ich nur? Hier geht’s zu Illetas, 2. Teil:

Eure Besichtigung war nicht komplett“, mahnte Blogleser Helmut aus Hannover damals. “Der schönere Teil von Illetas wäre von der Endstation des Busses nach rechts gewesen. Herrlicher Blick zur kleinen, vorgelagerten Insel und bis nach Portals Nous!” Gesagt, getan!

Nice location“, kommentierte Blogfan Rudolfo von der Costa de la Calma, “aber eventuell habt Ihr das schönste Stück Strand verpasst? Rechts gelegen von der Endhaltestelle, neben dem Anchorage Club“. Si, Commandante. Befehl ist Befehl!

Also ging’s heute Nachmittag von der Endstation des 3er-Busses aus nach rechts statt nach links. Helmut und Rudolfo hatten recht: Dort tut sich wirklich eine tolle Ecke von Illetas auf. Mit einer wunderschönen Sandbucht, die dem Strand von Es Trenc glatt den Rang ablaufen könnte.

Wobei: Man sollte Orangen nicht mit Oliven vergleichen. Es Trenc ist naturbelassen. Die Strände von Illetas sind umgeben von Villen, Hochhäusern und Luxushotels. Und einem “Beach Club“, der das beste Clubsandwich EVER serviert. Und auch einen feinen, aber kleinen Thai-Salat.

Auch mal nett: In der Bucht unterhalb des “Anchorage Club” tummeln sich an diesem heissen Sonntagnachmittag weit mehr Spanier als Touristen. Familien, Teenies, Kussikussipärchen. Angler und Kajakfahrer, Tretbootkapitäne, Rücken- und Rettungsschwimmer, Schnorchler, Camper, Solomusiker und Höhlenbewohner.

Und dann sind da noch die ganz Waghalsigen, die – nein: nicht von einem Hotelbalkon zum anderen – sondern von einer Klippe ins Meer springen. Schade: Das Actionfoto in der Bildergalerie gibt die eigentliche Dramatik dieses Spektakels nicht annähernd realistisch wieder.

So ist das nun mal mit Mallorca. Auch noch so tolle Fotos können dieser Insel einfach nicht gerecht werden.

Advertisements

3 thoughts on “Wo der Spanier baden geht

  1. Hatte auch schon den Verdacht, dass die beiden wohl nie mehr nach Montreal zurückkehren werden. Wer so verliebt über ein Fleckchen Erde berichtet, kann doch den Ort nicht mehr verlassen!

    Like

  2. Sagt mal, kommt Ihr überhaupt nochmal zurück nach Montreal ????
    Ich glaube, schön langsam werdet Ihr hierzulande vermisst.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s