Mit dem Boot zur Dinnerparty

boot_banner
Wenn die Gäste mit dem Boot zur Dinnerparty anreisen, bekommt das Ganze schnell einen Hauch von Nizza oder Monte Carlo. Nicht so bei uns. Zwar erreicht man auch unser Blockhaus am Lac Dufresne auf dem Wasserweg. Aber ganz so mondän geht’s hier nicht zu.

Das Anlegen am Nachmittag im Kanu oder im Ruderboot ist kein Hexenwerk. Trickreich wird es, wenn sich die Gäste gegen Mitternacht auf den Heimweg zu ihren eigenen Cottages am See aufmachen. Da kommt das Schiff schon mal ins Wanken, auch wenn kein Wellengang herrscht.

Die Vorbereitungen für so eine Essenseinladung am See sind eine logistischetapas-ente Herausforderung. Wein, Lebensmittel und selbst das Trinkwasser müssen im 16 Kilometer entfernten Supermarkt eingekauft und anschließend mit dem Ruderboot an Land gebracht werden. Das macht Appetit – und angeblich auch fit.

Was serviert man kanadischen Freunden an so einem Abend? Selbst kreierte Tapas zum Beispiel. Da darf dann in Ermangelung einer mallorquinischen Chorizo gerne auch eine polnische Kolbassa verwendet werden. Auf ausdrücklichen Wunsch der Gäste gibt’s als Hauptspeise Schwäbische Krautspätzle. Und weil auch die kanadische Komponente nicht zu kurz kommen soll, wird zum Nachtisch ein köstliches Dessert mit frisch gepflückten Blaubeeren aus Québec serviert.

IMG_0010-003forestnight

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s