Der zehnte Winter auf Mallorca

fischerZehnmal sollen wir schon hier gewesen sein? Unfassbar. Als alles anfing, damals im November 2009, hatten wir nicht im Entferntesten daran gedacht, dass die Reisen nach Mallorca künftig zum jährlichen Ritual werden könnten. Aber das Leben auf dieser wunschönen Insel war einfach zu perfekt, um es nicht wieder und immer wieder genießen zu wollen – und sei es nur für einige Monate des Jahres.

So viel geballte Schönheit auf so kleinem Raum – das war neu für mich. Berge, Meer, die Gastronomie, die Menschen, das Wetter – das alles schien fast zu schön, um wahr zu sein.

Das Wetter? Das hat uns diesmal etwas im Stich gelassen. Mitte Januar zwei scheinheilige Wochen, die den Sommer versprachen – und dann ging’s bergab. Regen, Wind, Wolken und wieder Regen und Sturm. Und Kältegrade, wie ich sie in den vergangenen zehn Jahren auf Mallorca kaum einmal gespürt hatte. Erst ganz zum Schluss wollte Herr Petrus noch einen auf Gutwetter machen. Schmollschmoll.

Ganz ehrlich? So gefroren wie im Winter 2018 habe ich schon lange nicht mehr. Das hängt auch damit zusammen, dass die Erwartungshaltung an das Wetter am Mittelmeer  groß ist und sich der innere Thermostat dem Körperempfinden nur schwer anpasst. Wo Mittelmeer ist, muss die Sonne scheinen. Denkst du und vergisst, dass es auch in diesen Breitengraden Winter gibt.

Gut, es gab kein Glatteis und auch Schnee habe ich nur auf den höchsten Bergen der Tramuntana gesehen. Aber ungewöhnlich kalt war es während der vergangenen drei Monate. Vor allem aber extrem windig. Schon klar: Am Meer bekommt man Wetterextreme mehr zu spüren als im Landesinneren.

Notiz an mich: Meerblick: ja! Aber wenn’s geht, aus sicherer Entfernung. Wieder um eine Erfahrung reicher.

Und sonst so? Mallorca ist Mallorca und für mich nach wie vor einer der schönsten Flecken Erde, die ich kenne. Aber diese Schönheit hat ihren Preis. Die Menschenmassen, die auf die Insel strömen, sind manchmal schwer auszuhalten. Wenn, wie jetzt zu Ostern, mehrere Busse hintereinander mit dem Schild „COMPLET“ an dir vorbeizischen, weißt du: Es wird Zeit zu gehen.

Schon klar: Natürlich tragen wir selbst mit unserem Mallorca-Enthusiasmus zum Beinahe-Infarkt der Insel bei. Lieben muss ich diese Entwicklung trotzdem nicht.


Hier noch eine Art „Best-Of-2018“. Einfach klicken und genießen …

7 Gedanken zu „Der zehnte Winter auf Mallorca

  1. Savoir vivre, hautnah …macht immer wieder neugierig auf den nächsten Blog. Einmalige Aufnahmen. Danke für die Teilhabe !

    Gefällt mir

  2. Danke, mein Guter! Du warst, wie schon seit Jahren, eine absolute Bereicherung fuer unser Leben auf der Insel. Danke fuer dein sonniges Wessen und den damit verbundenen Optimismus. Moege er dir noch ganz lange erhalten bleiben. We will miss you!!!

    Gefällt mir

  3. 🌟..Schön , dass Eure Begeisterung auch weiterhin ,trotz einiger Widrigkeiten
    ( Wetter und ähnlichem ) erfreulicherweise anhält ! Ich nehme es jedes Mal als besonders willkommenen Anlass, die aufgeführten Erlebnis und Bilder , auf mich einwirken zu lassen ! Erinnert es einen doch daran , all die beschriebene Insel Vorteile , nicht für so selbstverständlich zu geniessen ! Danke , auch für die ‚Empfehlungsliste‘ im vorangegangenen Blog ! Ich werde wohl einige der Anlaufstellen für mich auffrischen , andere bei Bedarf ab klopfen !
    Safe travel and return 🍀 y hasta la próxima ! R…🏝

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s