Heute mal ein wenig Werbung

Es passiert nicht oft, dass ich hier für meine Bücher Eigenwerbung mache. Weil ich, wie einige von Ihnen wissen, seit einiger Zeit nicht mehr in den sozialen Medien poste und auch sonst keine Anzeigen schalte, sei mir ein bisschen Public Relations in eigener Sache gestattet.

Der MUTMACHER FÜR FREIE JOURNALISTEN ist in die 2. Auflage gegangen. Mein befreundeter Kollege Julian Bernstein hat mit mir zusammen ein paar längst fällige Korrekturen vorgenommen und auch verschiedene Details verändert. Das wirklich Neue: Das Buch, das bisher nur als eBook zu bestellen war, kann jetzt auch in gedruckter Version gekauft werden.

KLAPPENTEXT: Ratgeber gibt es viele. Dies hier ist ein Mutmacher für alle, die als Journalist frei arbeiten wollen. Herbert Bopp weiß, wovon er spricht. Er hat fast sein komplettes Berufsleben als Freier verbracht. Die meiste Zeit davon als Korrespondent für Kanada und Alaska, mit Sitz in Montréal. Er berichtete für alle Sender der ARD und die meisten großen Tageszeitungen und Magazine im deutschen Sprachraum. Als Onlinejournalist machte er sich durch seine Berichterstattung über die Terroranschläge von 9/11 einen Namen. Sein „New Yorker Tagebuch“ wurde mit dem „New Media Award“ ausgezeichnet. Zehn Jahre lang gab Bopp Seminare, unter anderem für den WDR, die ARD/ZFD-Medienakademie, ARTE und das Internationale Journalismus Zentrum Krems bei Wien. Seine Bilanz nach 45 Jahren als Honorarempfänger: Sie schaffen das! Vorausgesetzt Sie sind bereit, die extra Meile zu gehen. Graubrot backen die Festangestellten. Vom Freien erwartet man das Feingebäck.

Das eBook für Bestellungen aus Deutschland gibt es  >> H I E R <<

Das gedruckte Buch für Bestellungen aus Deutschland gibt es   << H I E R  <<

Das eBook für Bestellungen aus Kanada gibt es  << H I E R <<

 Das gedruckte Buch für Bestellungen aus Kanada gibt es   << H I E R <<


Meinen Roman DAS GIBT SICH BIS 1970 gibt’s ja bereits seit einigen Jahren als Download. Möglich, dass auch davon bald eine gedruckte Auflage auf den Markt kommt. Bis dahin empfehle ich weiterhin das eBook bei Amazon.

KLAPPENTEXT: Es gibt Geschichten, die beginnen mit „Tschüss“ und haben noch nicht einmal richtig angefangen. „Tschüss“ war das Letzte, das Mutter und Vater von ihrem Fünfzehnjährigen hörten, ehe er auf Reise ging. Was als eine Fahrradtour zu den Großtanten angekündigt war, endet in einem Roadtrip, der den Jungen per Anhalter durch halb Europa führt. In diesem vergnüglichen Roman geht es um Abschied und Heimkehr, um Liebe, Lüsternheit und Leidenschaft, aber auch um die große Freiheit und das kleine Abenteuer. Es geht um Schmerz, Trauer und Tod, um Lügen und Sex und um pralle Lebensfreude. Und auch um eine liebenswerte Hure aus Marseille, die einem Buben vom Land zeigt, dass Französisch mehr sein kann als nur eine schöne Sprache. Im Mittelpunkt dieses Romans steht ein bis über beide Ohren verliebter Teenager aus der Tiefe Oberschwabens, der – wenn schon nicht die Welt – dann zumindest das Herz einer schönen Spanierin erobern will. Es erwartet Sie ein Feuerwerk an Geschichten: Fröhliche, traurige, skurrile, runde, bunte, abenteuerliche und auch erotische. Viel Vergnügen!

Das eBook für Bestellungen aus Deutschland gibt es  >> H I E R <<

Das eBook für Bestellungen aus Kanada gibt es  >> H I E R <<

Und wenn wir schon dabei sind: Eine Bewertung bei Amazon – kritisch, positiv oder auch kritisch-positiv – ist immer erwünscht. Danke!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.